zum Benedikt Anliegen

Click here

for Benedict’s cause

Der Rücktritt

Am Abend der Ankündigung des Amtsverzichtes durch Benedikt XVI. schlug ein Blitz in den Petersdom ein.

Der Schock:

Während eines Konsistoriums am 11. Februar 2013 verkündet Benedikt XVI. in lateinischer Sprache seinen Rücktritt vom Petrusamt. Es dauerte eine Weile bis alle anwesenden Kardinäle verstanden hatten, was da gerade geschehen war.

Papst Benedikt XVI. verlässt den Raum, nachdem er seinen Rücktritt während eines Konsistoriums im Vatikan verkündet hat

Danke, Heiliger Vater!

Bei seiner letzten Generalaudienz auf dem Petersplatz am 27. März 2013 wurde Benedikt XVI. von den Gläubigen noch einmal begeistert empfangen.

Ende des Pontifikates:

Ein Schweizergardist schließt die Tür des päpstlichen Anwesens in Castel Gandolfo nach dem letzten öffentlichen Auftritt von Papst Benedikt XVI. am 28. Februar 2013, dem Tag seines Rücktritts.

Zehntausende Pilger kamen zur letzten Generalaudienz Benedikts XVI. auf den Petersplatz. Auf Transparenten mit Grußbotschaften brachten sie ihren Dank und ihre Sympathie für das scheidende 85-jährige Kirchenoberhaupt zum Ausdruck. "Ich bin wirklich bewegt", sagte Benedikt in seiner Ansprache.

Ein letzter Gruß und eine Segen für die zahlreichen Gläubigen, die sich in Castel Gandolfo versammelt hatten, dann war das Pontifikat Benedikts XVI. Geschichte.

Am Abend des 28.Februar 2013, als Benedikts Amtszeit endete, beten Gläubige auf dem Petersplatz in Rom.

Der Hubschrauber umkreiste die Kuppel des Petersdomes. Dann flog Papst Benedikt XVI. am 28. Februar 2013 vom Vatikan über Rom nach Castel Gandolfo. Um 20 Uhr endete seine Amtszeit.