zum Benedikt Anliegen

Click here

for Benedict’s cause

Gut behütet

Auch in Rom können Wintertage empfindlich kalt sein. Bei einer Generalaudienz im Freien im Dezember 2005 träg Benedikt einen wärmenden Camauro.

Auch zu Beginn des Weltjugendtages in Madrid am 18. August 2011 bekam Benedikt XVI. einen Hut geschenkt. Offensichtlich hat sich der Pontifex über den Willkommensgruß gefreut. Sonnenschutz konnte man während der heißen Tage gut gebrauchen.

Benedikt XVI. mit einem Helm der vatikanischen Feuerwehr.

„Der Hut steht Dir gut.“ Generalaudienz auf dem Petersplatz. Vor der brennenden italienischen Sonne schützt eine Kopfbedeckung. Bei Benedikt XVI. war es ein Galero.

Benedikt XVI. in Altötting am 11. September 2006. Der Papst trägt einen Fedora-Hut, den er als Geschenk überreicht bekam.

Beim seinem Besuch in Mexiko trug Benedikt XVI. am 25. März 2012 die traditionelle Kopfbedeckung des Gastlandes und sorgte für Begeisterung.

Ganz klassisch mit dem päpstlich-weißen Pileolus.

Der Papst als Sonnenschutz. Pilger warten am 22. März 2009 in Luanda, Angola, auf die Ankunft von Benedikt XVI.

Auch spanische Kopfbedeckungen sorgten für Heiterkeit.

Im Urlaub mit sportlicher Baseballmütze am Mont Blanc.

In Australien probierte Benedikt XVI. am 16. Juli 2008 eine Polizeimütze aus.

Einen italienischen Bersaglieri-Hut bekam Benedikt XVI. bei der Generalaudienz am 15. September 2010 geschenkt.

Wenn Besuch aus der bayerischen Heimat kam, erfreute sich der Gamsbart als Hutschmuck großer Beliebtheit.